Solisten

  

Thomas Wypior

Thomas Wypior

Pianist

Mit acht Jahren begann Thomas Wypior seine musikalische Ausbildung und wurde im Jahr 2000 Jungstudent der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling. Mit sechzehn konnte er bereits mehrere Bundespreise bei Jugend Musiziert –solistisch wie kammermusikalisch– und anderen nationalen Wettbewerben vorweisen und war Stipendiat der Jürgen Ponto Stiftung. Im Jahr 2001 gewann er den Internationalen Klavierwettbewerb Carl Czerny in Prag, in dessen Rahmen er Beethovens erstes Klavierkonzert mit dem Orchester „Virtuosi di Praga“ im Tschechischen Rundfunk und Fernsehen spielte. Danach unterbrach…

mehr …

  

Jeffrey Kant

Jeffrey Kant

Posaunist

Der Niederländer Jeffrey Kant (*1992) studierte in Rotterdam und Amsterdam bei Jörgen van Rijen, Pierre Volders und Remko de Jager. Während seines Bachelorstudiums hat er sich am Conservatoire National Supérieur Lyon zusätzlich in Barockposaune spezialisiert. Während seines Masterstudiums in Amsterdam hat Jeffrey Kant bereits mit 23 Jahren eine Stelle als Soloposaunist beim WDR Sinfonieorchester Köln angetreten. 2016 bestand er sein Probejahr beim WDR und beendete gleichzeitig sein Studium mit dem Master of music cum laude sehr erfolgreich.

Zusätzlich….

mehr …

  

Johanna Pichlmair

Johanna Pichlmair

Geigerin

Johanna Pichlmair, geboren 1990 in Judenburg/Österreich, begann 2008 ihr Studium bei Igor Ozim an der Universität Mozarteum Salzburg. Ab 2009 studierte sie bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, seit 2014 bei Nora Chastain an der Universität der Künste Berlin.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe (u. a. Prima la Musica, Gradus ad Parnassum, Canetti International Violin Competition, Concorso Alfredo e Vanda Marcosig, Violinwettbewerb Henri Marteau und Violinwettbewerb Königin Sophie Charlotte, Internationaler Wettbewerb Fritz Kreisler, Violinwettbewerb Ibolyka Gyarfas). 2013 erhielt sie beim Internationalen Bodensee-Musikwettbewerb…

mehr …

  

Johanna Pichlmair

Stella Tsani

Geigerin

Stella Tsani hat als Solistin und Kammermusikerin in Griechenland, weiteren europäischen Ländern sowie im mittleren Osten, Südkorea und Afrika konzertiert. Preise bei Wettbewerben sowie Aufnahmen für Radio, Fernsehen und eigene CD´s belegen ihre erfolgreiche künstlerische Tätigkeit. Tsani engagiert sich…

mehr …

  

Jeffrey Kant

Jeffrey Kant

Posaunist

Der Niederländer Jeffrey Kant (*1992) studierte in Rotterdam und Amsterdam bei Jörgen van Rijen, Pierre Volders und Remko de Jager. Während seines Bachelorstudiums hat er sich am Conservatoire National Supérieur Lyon zusätzlich in Barockposaune spezialisiert. Während seines Masterstudiums in Amsterdam hat Jeffrey Kant bereits mit 23 Jahren eine Stelle als Soloposaunist beim WDR Sinfonieorchester Köln angetreten. 2016 bestand er sein Probejahr beim WDR und beendete gleichzeitig sein Studium mit dem Master of music cum laude sehr erfolgreich.

Zusätzlich….

mehr …

  

Michael Mogl

Ah Ruem Ahn

Pianistin

Ah Ruem Ahn ist Gewinnerin des Grieg Internationalen Klavier Wettbewerbes in Norwegen 2016. Schon vor diesem großen Erfolg reüssierte sie bei weiteren internationalen Wettbewerben in Europa, darunter 2.Preis(1.Preis nicht vergeben) Paloma O’Shea Santander Wettbewerb in Spanien 2012, 3. Preis beim Schubert-Wettbewerb in Dortmund 2011 sowie der Grand Prix und drei Sonderpreise beim Grand Prix Animato in Paris 2010.

Ahn debütierte in der Carnegie Hall (Zankel Hall) in New York 2013. In der Saison 14/15 war sie Gast des Uruguay National Orchestra, des Spanischen Rundfunkorchesters RTVE sowie des Orquestra Sinfonica Universidade de Saõ Paulo. Weitere Konzertengagements führten sie zum Abu Dhabi Music Festival, zum Rubinstein Festival in Ludz, zum International Keyboard Festival in New York sowie auf Tourneen nach Spanien und Südamerika.

Ah Ruem Ahn konzertiert…

mehr …

  

Michael Mogl

Ilya Rashkovskiy

Pianist

At the very young age of eight, Ilya Rashkovskiy made his solo debut with the Irkutsk Chamber Orchestra. From 1993 to 2000 he received his musical education in Novosibirsk with professor M. Lebenzon. From 2000 to 2009 he studied at the Musikhochschule Hannover with professor V. Krainev and at the École Normale Supérieure Alfred Cortot in Paris with professor M. Rybicki.
Passionate about orchestra conducting and composition, he is following the teachings of Dominique Rouits and Michel Merlet.
Ilya Rashkovskiy was the 1st prize winner …..

mehr …

  

Maren Paterok

Maren Paterok

Flötistin

Maren Clara Paterok wurde 1997 in Münster geboren, wo sie im Alter von 5 Jahren mit dem Klavierspiel begann. 2006 erhielt sie ihren ersten Querflötenunterricht an der Westfälischen Schule für Musik bei Lisa Bröker-Jambor und wurde 2011 Jungstudentin der Jugendakademie Münster, dem Begabtenförderungsprojekt der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule Münster.

Meisterkurse führten sie zu renommierten Pädagogen und Solisten wie Andrea Lieberknecht, Davide Formisano, Wally Hase, André Sebald und Angela Firkins. Seit dem Wintersemester 2013/2014 wird sie von Prof. Christina Fassbender unterrichtet.
Ihre Orchestererfahrungen sammelte sie…

mehr …

  

Michael Mogl

Michael Mogl

Tenor

Der 1987 in Regensburg geborene Tenor Michael Mogl erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen. Danach studierte er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und erhält zurzeit Unterricht bei Werner Güra an der Züricher Hochschule der Künste. Wichtige sängerische und gestalterische Impulse erhielt und erhält er zusätzlich von Wessela Zlateva, Horst Laubenthal und Daniel Fueter.
Der junge Tenor kann bereits eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland vorweisen und arbeitete mit Orchestern wie L´arpa festante, dem Kammerorchester Stuttgart, Concerto Köln und der Akademie für alte Musik Berlin, sowie Dirigenten, wie Peter Neumann, Ivor Bolton und Marcus Creed zusammen.

mehr …

 

Michael Mogl

Judith Stapf

Violine

geb. am 31.05.1997, begann im Alter von drei Jahren mit dem Geigenspiel bei Karina Stieren. Schon früh folgten erste Konzerte im In- und Ausland, u.a. in der Alten Oper Frankfurt, in der Kölner Philharmonie, bei Festivals in ganz Europa und den USA, u.a. beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem Rheingau Musik Festival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Schon mit 11 Jahren studierte sie am Pre-College Cologne der Hochschule für Musik und Tanz, Köln bei Prof. Ute Hasenauer. Zum Wintersemester 2013/14 nahm sie hier ihr Vollstudium auf und studiert nun bei Prof. Mihaela Martin.

mehr …

 

Valentino Worlitzsch

Valentino Worlitzsch

Violoncello

Valentino Worlitzsch, geboren 1989 in Hannover, erhielt im Alter von vier Jahren seinen ersten Cello- und Klavierunterricht. Als Cellist und Pianist, solistisch wie kammermusikalisch, ist er vielfacher 1. und 2. Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, zudem erhielt er den Eduard-Söring-Preis der Deutschen Stiftung Musikleben, ist zweifacher 2. Preisträger des Internationalen Grotrian-Steinweg-Wettbewerbs für Klavier und 1. Preisträger des Wettbewerbs der Elise-Meyer-Stiftung (Cello). Beim Internationalen Leoš Janácek-Wettbewerb in Brünn wurde ihm 2013 der Dvořák-Preis verliehen. 2014 gewann er den 1. Preis sowie zwei Sonderpreise beim Internationalen Musikwettbewerb „Pacem in Terris“ in Bayreuth, war Semifinalist beim Internationalen ARD-Wettbewerb in München und Sonderpreisträger des Grand Prix Emanuel Feuermann in Berlin. 2015 war er Semifinalist beim renommierten Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in St. Petersburg und wurde als bester Teilnehmer ex aequo beim Pierre Fournier Award in London ausgezeichnet.
Er ist Stipendiat der Oscar und Vera Ritter-Stiftung, der Studienstiftung des deutschen Volkes, Masefield-Stipendiat der Alfred Toepfer Stiftung und wird durch die Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“ gefördert.

mehr …

Peter Mönkediek

Peter Mönkediek

Trompete

Peter Mönkediek, im westfälischen Ahaus geboren, absolvierte sein Studium zunächst an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Danach setzte er neben einem Schulmusikstudium seine künstlerischen Studien an der Musikhochschule Detmold bei Prof. Max Sommerhalder fort. 1992 schloss er sie mit der „Künstlerischen Reifeprüfung“ ab.
Nach Engagements als Solotrompeter im Westfälischen Sinfonieorchester  Recklinghausen (später Neue Philharmonie Westfalen) von 1991 – 2002 und im Sinfonieorchester Münster (2001 – 2002) ist er seit 2002 Solotrompeter beim WDR Sinfonieorchester Köln. Seit 2004 ist er Mitglied des Bayreuther Festspielorchesters. 2007 wurde Peter Mönkediek als Professor für Trompete an die Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf berufen.

mehr …

 

Jun-Ho Gabriel Yeo

Jun-Ho Gabriel Yeo

Klavier

Jun-Ho Gabriel Yeo (1998) spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er zunächst von Annette Strootmann (Münster), danach von 2008 bis zu dessen Tode 2012 vom renommierten Klavierpädagogen Prof. Karl-Heinz Kämmerling (HMTMH). Nachdem er bis 2014 von Vassilia Efstathiadou (HMTMH) unterrichtet wurde,erhält er seit Oktober 2014 Unterricht von Prof. Matti Raekallio (HMTMH). Seit seinem abgeschlossenem Frühstudium im August 2014 am Institut für Frühförderung (IFF) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) ist er als Jungstudent in eben jener eingeschrieben.

mehr …

 

Yoshias Weber

Yoshias Weber

Klarinette

Yoshias Weber wurde 1989 in Berlin geboren. Seit dem elften Lebensjahr spielt er Klarinette und wurde erst von seinem langjährigen Lehrer Klaus Flaswinkel (Westfälische Schule für Musik Münster) und ab 2010 von Prof. Thomas Lindhorst an der Hochschule für Musik Detmold ausgebildet. Das Studium erweiterte er durch Meisterkurse bei Sharon Kam, Hans-Dietrich Klaus, Martin Spangenberg und der Vienna Clarinet Connection. Neben vielen Aushilfen ist Yoshias Weber seit 2013 festes Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und hatte 2014 einen Zeitvertrag als stellvertretender Soloklarinettist am Theater Nordhausen und dem Loh-Orchester Sondershauen.

mehr …

 

Max von Lütgendorff

Max von Lütgendorff

Tenor – Basilio
Der Tenor Max Von Lütgendorf wurde in Bayern geboren und hegte schon von Kindheit an großes Interesse an der Musik. Nach dem Abschluss des Musikgymnasiums begann der junge Künstler im Oktober 2007 sein Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in der Klasse von Univ.-Prof. Bernhard Adler. Seit dieser Zeit war der Tenor erfolgreich in zahlreichen solistische Partien auf der Bühne zu erleben. Liedzyklen und Oratorienpartien ergänzen das vielfältige Repertoire des jungen Künstlers.
mehr …

 

Christoph Filler

Christoph Filler

Bariton – Figaro

Der in Niederösterreich aufgewachsene Bariton ist mit Leib und Seele seiner Berufung verschrieben. Schon in Kindestagen konnte man sehen, dass Christoph Filler Sänger werden wird. In Folge war er eine Zeit lang bei den Sängerknaben vom Wienerwald sowie beim Amadeus Knabenchor Wien zur Stimmbildung. Bevor er eine professionelle Laufbahn als Sänger eingeschlagen hat, absolvierte Christoph Filler ein Studium der Informatik. Der Ruf zur Bühne hat ihn allerdings nie losgelassen. Stimmlich hat Christoph Filler zunächst privat begonnen, bis er schließlich ein Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, in der Klasse Peter Edelmann absolviert hat.

mehr …

 

Hans-Ulrich Henning

Hans-Ulrich Henning

Tenor – Don Curzio

Hans-Ulrich Henning, geboren in Gütersloh, beginnt mit elf Jahren seinen sängerischen Werdegang als Mitglied des Knabenchores „Stiftskantorei Gütersloh“. Nach seinem Schulmusikstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover mit dem Hauptfach Gesang setzt er seine Gesangsstudien bei Prof. Peter Ziethen (Musikhochschule Münster) und in Meisterkursen u.a. bei Erika Köth fort.
Im Hauptberuf ist Hans-Ulrich Henning als Oberstudienrat für Musik in Versmold tätig, wo er den Musischen Zweig initiierte und den mit nationalen und internationalen ersten Preisen ausgestatteten Christophorus-Jugendkammerchor leitet, der auch die Chorpartien dieser Figaro-Aufführungen übernimmt.

mehr …

 

Franziska Kuen

Franziska Kuen

Sopran – Babarina

Die in Freiburg geborene Sopranistin Franziska Kuen beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit Musik und Theater. Sie erhielt Klavier- und Gesangsunterricht und wirkte bei vielen Theaterproduktionen und Konzerten als Schauspielerin und Sängerin mit. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Theaterpädagogin, bevor sie 2012 das Studium der Rhythmik mit Hauptfach Gesang in Trossingen aufnahm, das sie ab Oktober 2014 an der mdw Wien mit einen einjähringen Erasmusaufenthalt fortsetzen wird. Sie übernimmt regelmäßig Regieassistenzen und Inspizienzen bei Opern- und Konzertproduktionen und leitet eigene Kunstprojekte.

 

Nicolas Legoux

Nicolas Legoux

Bassbariton/Schauspieler – Beaumarchais

Nicolas Legoux stammt aus Nantes (Frankreich). Nach sechs Jahren Klavier- und Orgelunterricht begann er in Paris seine Gesangsausbildung, die er in verschiedenen Meisterklassen in Madrid und Krakau fortsetzte. Er beendete seine Studien an den Musikhochschulen von Graz und Wien; zu seinen wichtigsten Lehrerinnen zählen KS Nelly Boschkowa, KS Marjana Lipovsek und KS Eliane Coelho, Meisterkurse führten ihn zu KS Thomas Hampson, Régine Crespin, Otto Schenk und Graham Johnson.
2006 interpretierte Nicolas Legoux die Partie des Dr. Bartolo in Le Nozze di Figaro auf einer Japan-Tournee in 20 verschiedenen Städten, u. a. in Tokyo, Kyoto und Osaka. 2007 sang er in Spanien den Angelotti in Puccinis Tosca und in Deutschland Comissario und Yamadori in einer Produktion von Madama Butterfly. Im September 2007 kehrte er nach Japan zurück, diesmal für die Partie des Marchese d’Obigny in Verdis La Traviata. Im April 2008 sang er den Nanni in Haydns L’infedeltà delusa in Strasbourg; im folgenden Sommer stand er sechs Mal als Gaudenzio in Rossinis Il Signor Bruschino auf der Bühne.

mehr …
Rafael Fingerlos

Rafael Fingerlos

Bariton – Graf

Rafael Fingerlos wurde in Tamsweg (Salzburg) geboren. Im November 2013 schloss er sein Masterstudium Sologesang bei Uta Schwabe an der Konservatorium Wien Privatuniversität mit Auszeichnung ab.
Meisterklassen bei Angelika Kirchschlager und Helmut Deutsch ergänzen seine künstlerische Ausbildung. Der junge Bariton ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe (u.a. Preisträger des Fidelio Wettbewerbes 2012 in Wien, Gewinner des Musica Juventutis Wettbewerbes 2013 am Wiener Konzerthauszuletzt, 1. Preis und Publikumspreis beim Internationalen Franz Schubert Wettbewerb in Steyr 2013 sowie 3. Preis beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach 2013). Darüber hinaus wird Rafael Fingerlos als Stipendiat der sic itur ad astra-foundation (siaa) in Liechtenstein gefördert und wurde im Dezember 2013 in die Ö1 Talentebörse aufgenommen.

mehr …
Arthur Schodterer

Arthur Schodterer

Bassbariton – Bartolo

Der 1993 in Wien geborene Bassbariton Arthur Schodterer hatte erste Berührungen mit klassischer Musik, als er mit fünf Jahren anfing das Klavierspielen zu erlernen. Während seiner Schulzeit im Musikzweig des BRG/BORG St. Pölten, wo er Saxophonunterricht nahm, erhielt er Gesangsunterricht am Konservatorium St. Pölten und wirkte an zahlreichen Chor-, Musical- und Tanzproduktionen mit, unter anderem im Festspielhaus St. Pölten und im niederösterreichischen Landestheater. Nach seiner Matura wechselte er für ein Jahr an das Tiroler Landeskonservatorium. 2012/13 begann er sein Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in der Klasse von Prof. Karlheinz Hanser.

Im Schlosstheater Schönbrunn interpretiert er im August 2013 in „Le Nozze di Figaro“ die Rollen des Antonio und des Bartolo.

 

Kathryn Humphries

Kathryn Humphries

Sopran – Marcellina

Die kanadische Mezzosopranistin absolvierte ihren Master-Abschluss an der Université de Montréal. Sie führte danach ein postgraduales ERASMUS-Jahr durch bei Regine Köbler an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Ihr Repertoire umfasst u.a. Czipra (J. Strauss: Der Zigeunerbaron), Geneviève (Debussy: Pelléas et Mélisande), Ježibaba (Dvořák: Rusalka), Sesto (Händel: Giulio Cesare), Marcellina (Mozart: Le Nozze di Figaro), und Métella (Offenbach: La Vie Parisienne), sowie viele weitere Musiktheaterrollen.

mehr …

 

Michiko Fujikawa

Michiko Fujikawa

Sopran – Gräfin

Michiko Fujikawa wurde in Tokio/Japan geboren. 2006 Beginn des Gesangsstudiums an der Hochschule für Musik Tokio, welches sie 2012 mit Auszeichnung und dem Masterdiplom im Hauptfach „Musikdramatische Darstellung“ abschloss.
Schon während ihrer Studienzeit sang sie in japanischen Opernproduktionen z.B. die Donna Anna „Don Giovanni“, Fiordiligi „Cosi fan tutte“, Adina „L’elisir d’amore“, Geraldine „A Hand of Bridge“. 2010 sang sie am Opernhaus Tokio die Gräfin Ceprano in Verdi’s „Rigoletto“ unter der musikalischen Leitung von Myung-Whun Chung.
Seit Herbst 2012 nimmt sie Gesangsunterricht in Wien, Österreich, bei Prof. Yayoi Döring und Univ.-Prof. Ralf Döring und seit 2013 studiert sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien in der Opernklasse Univ.-Prof. Blankenship/Univ.-Prof. Marschik.

mehr …

 

Sara-Bigna Janett

Sara-Bigna Janett

Sopran – Susanna

Sara-Bigna Janett (1990) stammt aus einer alten Musikerfamilie der Schweiz und nimmt seit sie sechs Jahre alt ist Gesangsunterricht bei ihrem Vater Jachen Janett. Sie hat drei Jahre am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck bei Sebastien Soules im Konzertfach Gesang studiert und ist seit zwei Jahren an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Regine Köhler.
Mit sechzehn Jahren war sie Preisträgerin im Finale des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbes und ein Jahr später gewann sie einen ersten Preis beim Kammermusikfestival Allegro Vivo in Horn. Sie hat verschiedene Meisterkurse besucht, unter anderem  bei KS Wolfgang Bankl und bei Frau KS Brigitte Fassbaender.

mehr …

 

Miriam Albano

Miriam Albano

Sopran – Cherubino
Miriam wurde 1991 in Venedig geboren. Unter der Leitung ihres Vaters, begann sie als Kind Geige zu studieren. Mit 16 Jahren begann sie ein Gesangstudium unter der Leitung von Frau Professor Stella Silva.
Seit Oktober 2012 studiert Frau Miriam in Wien Gesang an der Universität für Musik und Darstellende Kunst bei Frau Professor Claudia Visca .
Im Schloßtheater Schönbrunn hat sie im Sommer 2013 mit großem Erfolg die Rolle des Cherubino gesungen.
Im April 2014 gewann sie den zweiten Preis beim 20. Internationalen Ferruccio Tagliavini Wettbewerb.
mehr …
Mirjam Schröder

Mirjam Schröder

Harfe

Nach der kurzfristigen Absage von Jasmin Isabel Kühne, konnten wir Mirjam Schröder als Solistin für das Konzert am 16. Februar 2014 gewinnen.

Ein Konzert gehört für mich zu den intimsten Momenten zwischen Menschen. Der Musiker öffnet seinem Publikum Wege in seine Seele, denn er möchte den Zuhörer beschenken mit Freude, Trauer, Spannung und Ruhe, aber besonders mit alldem, was die Grenzen unserer Sprache übersteigt und nur durch Musik gesagt werden kann.

Dass Mirjam Schröder mit diesem Zitat ernst macht, bestätigen ihr Publikum und Presse. Für ihr Harfenspiel wurde sie bei zahlreichen Wettbewerben ausgezeich­net, wie z. B. beim Internationalen Mu­sikwettbewerb der ARD 2004 mit dem Publikumspreis und dem 3.Preis, beim Concorsi Arpista Ludovico Madrid 2002 und beim Internationalen Reinl-Wettbewerb Wien/München mit dem 1.Preis.

Ihr Studium begann Schröder am Brüsseler Konservatorium bei Susanna Mildonian, wechselte dann an die Musikhochschule Detmold zu Catherine Michel und Godelieve Schrama, wo sie 2005 ihr Konzertexamen absol­vierte. Seit Oktober 2006 unterrichtet sie an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar.

mehr …

 

Tabea Debus

Tabea Debus

Blockflöte

Tabea Debus, geboren 1991, studiert derzeit an der Royal Academy of Music in London bei Pamela Thorby. Schon während ihres Bachelorstudiums, zunächst an der Londoner Guildhall School of Music&Drama bei Pamela Thorby und Ian Wilson und später an der HfMDK Frankfurt a.M. bei Prof. Michael Schneider, nahm sie eine rege Konzerttätigkeit auf. Diese führt sie in renommierte Konzertsäle im In- und Ausland, wie z.B. nach Wien, Zürich und London, zu Festivals wie dem Edinburgh International Festival, und auf Konzertreisen nach Malaysia, Japan, Singapur und in die USA. Wertvolle Anregungen erhielt sie von renommierten Künstlern wie Sabrina Frey, Dorothée Oberlinger, Gudula Rosa, Michael Form, Maurice Steger und Han Tol. Beim 2. Internationalen Holzbläserwettbewerb hülsta woodwinds 2011 in Münster wurde sie mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

mehr …
Mladen-Miloradovic

Mladen Miloradovic

Violoncello

Mladen Miloradovic ist im Jahr 1987 in Belgrad geboren. Mit sieben Jahren erhielt er seinen ersten Cellounterricht bei Prof. Dusan Stojanovic. Während seiner Ausbildung an der Musikschule wurde er mehrfach Preisträger beim Bundeswettbewerb in Serbien und Montenegro. Schon als Jugendlicher wurde er außerdem bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Mehrmals ist er in seinem Heimatland Serbien als Solist mit Orchestern aufgetreten, zum Beispiel mit dem Kammerorchester Belgrad im Alter von vierzehn Jahren.

mehr …
Demming

Hannes Demming

Schauspieler

geboren 1936, goldenes Bühnenjubiläum 2005
Sänger, Schauspieler, Regisseur, Übersetzer, Hörspielsprecher, Autor.

mehr …
Jang

Gillyong Jang

Bariton

Als Preisträger bei drei internationalen Wettbewerben in Südkorea und Japan wurde der Bariton Gillyong Jang bereits während seiner Studienzeit an der Nationaluniversität von Seoul ausgezeichnet.

mehr …
Moreno

Carlos Moreno

Tenor

Der in Santiago de Chile geborene Tenor begann seine Gesangsausbildung in seiner Heimat an der Universidad Católica. Als Oratoriensänger trat er bei mehreren Tourneen auf den wichtigsten Bühnen des Landes auf.

mehr …
Ryu

Seung-Yeon Ryu

Sopran

Nach ihrem Gesangsstudium in ihrer Heimat Südkorea studierte die Sopranistin Seung-Yeon Ryu zunächst an der Hochschule für Künste in Bremen, um dann in die Klasse von Prof. Wolfgang Millgramm an die Folkwang Universität der Künste nach Essen zu wechseln.

mehr …
Schaefer

Inga Schäfer

Mezzosopran

Die Mezzosopranistin Inga Schäfer, geboren 1988 in Köln, begann ihren musikalischen Werdegang schon im frühen Alter. Sie widmete sich zunächst der Violine und der Viola und sammelte Erfahrung in diversen Orchestern, instrumentalen, sowie vokalen Ensembles und später auch solistisch, wobei ihr Repertoire auch alte Musik in historischer Aufführungspraxis und zeitgenössische Literatur umfasst

mehr …
Vargas

Bruno Vargas

Bass

Der chilenische Bass Bruno Vargas schloss in Santiago de Chile zunächst sein Studium der Musiktheorie mit „summa cum laude“ ab. Anschließend studierte er an der „Universidad Católica de Chile“ Gesang und war gleichzeitig Mitglied des Opernchores des „Teatro Municipal de Santiago“.

mehr …
Zell

Janina Zell

Sopran

Die Sopranistin Janina Zell studiert Gesang bei Prof. Rachel Robins an der Folkwang Universität der Künste. Im Rahmen von Folkwang-Veranstaltungen wirkt sie in zahlreichen Konzerten und Opernproduktionen mit und wurde unter anderem als Oberto in Händels „Alcina“ sowie als Despina in Mozarts „Cosí fan tutte“ besetzt.

mehr …
Stüssel

Pia Stüssel

Klavier

Pia Rebecca Stüssel (* 23.Juli 1993 in Dortmund) spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Klavier. Seit 2001 erhielt sie ihren Unterricht in der Westfälischen Schule für Musik bei Maria Lenz und war von 2010 bis zu ihrem Abitur 2011 Jungstudentin und Mitglied der neugegründeten Jugendakademie der Musikhochschule Münster.

mehr …