Presse Downloads

EinKlang - Philharmonie für Alle

PDF Dirigent Joachim Harder

Vita Joachim Harder

Dirigent

Joachim Harder war nach seinem Musikstudium in Hannover und Wien zwischen 1973 und 1979 als Kapellmeister an den Opernhäusern von Köln, Hagen und Münster tätig. Von 1980 bis 1983 leitete er als Chefdirigent das Sinfonieorchester von Concepción / Chile und gastierte in Argentinien und Ecuador. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland widmete er sich (neben seinen Gastdirigaten bei verschiedenen Berufsorchestern) intensiv der Arbeit mit Jugendorchestern wie dem Studentenorchester der Universität Münster, dem Jungen Kammerorchester NRW, den Landesjugendorchestern von Berlin, Niedersachsen, Gran Canaria, Baskenland und der Jungen Deutsche Philharmonie. Konzertreisen mit diesen Orchestern führten ihn nach Spanien, Jugoslawien, Polen, Dänemark und Japan. Seit 1991 ist Joachim Harder Professor für Dirigieren an der Hochschule für Musik in Detmold. Meisterkurse für junge Dirigenten leitete er in Spanien, Jugoslawien und Italien. Im Mai 2010 dirigierte er eine Produktion der „Fledermaus“ in Taiwan. Im September 2011 debütierte das von ihm gegründete Orchester EinKlang – Philharmonie für Alle. Mit diesem Ensemble erarbeitet er Programme, die Meisterwerke der Klassik mit Kompositionen unserer Tage verbindet. Für die Mozartopern „Così fan tutte“ (2012) und „Die Hochzeit des Figaro“ (2014) erstellt er Neufassungen, die die italienischen Rezitative durch deutsche Dialoge ersetzt. Die erfolgreichen Aufführungen an Orten der Arbeit (Lagerhallen, Produktionsstraßen, Fabriken) erreichen ein neues Publikum, das sich für dieses Genre begeistern lässt. Die Konzertserien „Sinfonische Wellen im Hafen von Münster“ und „Aulakonzerte Greven-Klassik Sinfonisch“ im Ballenlager GBS in Greven etablieren 2015 die EinKlang–Philharmonie mit ihren Musikern aus 15 Nationen im Kulturleben des Münsterlandes. DVDs und CDs als Mitschnitte belegen die aktuelle künstlerische Arbeit von Joachim Harder.

PDF-Download

PDF Vita Solisten

Vita Solisten

Solisten

Donec sed tellus eget sapien fringilla nonummy. Mauris a ante. Suspendisse quam sem, consequat at, commodo vitae, feugiat in, nunc. Morbi imperdiet augue quis tellus. Lorem ipsum dolor sit amet. Quisque aliquam. Donec faucibus. Mauris a ante.

PDF-Download

Demming

Hannes Demming

Schauspieler

geboren 1936, goldenes Bühnenjubiläum 2005
Sänger, Schauspieler, Regisseur, Übersetzer, Hörspielsprecher, Autor.

PDF-Download

Jang

Gillyong Jang

Bariton

Als Preisträger bei drei internationalen Wettbewerben in Südkorea und Japan wurde der Bariton Gillyong Jang bereits während seiner Studienzeit an der Nationaluniversität von Seoul ausgezeichnet.

PDF-Download

Moreno

Carlos Moreno

Tenor

Der in Santiago de Chile geborene Tenor begann seine Gesangsausbildung in seiner Heimat an der Universidad Católica. Als Oratoriensänger trat er bei mehreren Tourneen auf den wichtigsten Bühnen des Landes auf.

PDF-Download

Ryu

Seung-Yeon Ryu

Sopran

Nach ihrem Gesangsstudium in ihrer Heimat Südkorea studierte die Sopranistin Seung-Yeon Ryu zunächst an der Hochschule für Künste in Bremen, um dann in die Klasse von Prof. Wolfgang Millgramm an die Folkwang Universität der Künste nach Essen zu wechseln.

PDF-Download

Schaefer

Inga Schäfer

Mezzosopran

Die Mezzosopranistin Inga Schäfer, geboren 1988 in Köln, begann ihren musikalischen Werdegang schon im frühen Alter. Sie widmete sich zunächst der Violine und der Viola und sammelte Erfahrung in diversen Orchestern, instrumentalen, sowie vokalen Ensembles und später auch solistisch, wobei ihr Repertoire auch alte Musik in historischer Aufführungspraxis und zeitgenössische Literatur umfasst

PDF-Download

Vargas

Bruno Vargas

Bass

Der chilenische Bass Bruno Vargas schloss in Santiago de Chile zunächst sein Studium der Musiktheorie mit „summa cum laude“ ab. Anschließend studierte er an der „Universidad Católica de Chile“ Gesang und war gleichzeitig Mitglied des Opernchores des „Teatro Municipal de Santiago“.

PDF-Download

Zell

Janina Zell

Sopran

Die Sopranistin Janina Zell studiert Gesang bei Prof. Rachel Robins an der Folkwang Universität der Künste. Im Rahmen von Folkwang-Veranstaltungen wirkt sie in zahlreichen Konzerten und Opernproduktionen mit und wurde unter anderem als Oberto in Händels „Alcina“ sowie als Despina in Mozarts „Cosí fan tutte“ besetzt.

PDF-Download