1. Programm 2017 in Münster und Greven

EinKlang - Philharmonie für Alle

1. Programm 2017 in Münster und Greven

SO 22. Januar um 18 Uhr: Autohaus Beresa Egbert-Snoek-Straße 2, 48155 Münster
SO 23. April um 20 Uhr: GBS Ballenlager Friedrich-Ebert-Straße 3-5, 48268 Greven

RUND UM DIE SCHUMANNS
Louise Farrenc: Ouvertüre Nr.1 op.23,
Clara Schumann: Klavierkonzert a-moll op.7,
Robert Schumann: Klavierkonzert a-moll op.54,
Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Joseph Haydn op.56a

Solistin des Clara Schumann Konzerts: Ah Ruem Ahn
Solist des Robert Schumann Konzerts: Ilya Rashkovskiy
http://philharmonie-muenster.de/solisten/

Nicht ohne Grund ist das Leben der Schumanns mehrfach verfilmt worden. Ihr musikalisch-soziologisch-familiärer Kosmos ist in allen Aspekten unerschöpflich. Die berühmte und auf den Podien der Welt erfolgreiche Pianistin Clara Schumann hat das Klavierkonzert Ihres Mannes –Paradebeispiel der musikalischen Romantik- 1845 uraufgeführt. Gegen dessen ausdrücklichen Wunsch komponierte sie als Fünfzehnjährige beweist mit Talent und Poesie ihr eigenes Klavierkonzert. Auch Claras französische Zeitgenossin Louise Farrenc, ebenfalls Pianistin, hatte als komponierende Frau unter Vorurteilen und gesellschaftlichen Hindernissen zu leiden. In ihrer 1. Ouvertüre manifestieren sich Leidenschaft, Klangreichtum und kompositorisches Selbstbewusstsein. Johannes Brahms war ein enger Freund und geschätzter Kollege Roberts. Aber auch zwischen Robert und Clara waren die Bande sehr, sehr eng. Die kunstvollen acht Variationen und eine Passacaglia über den Chorale St. Antoni eines weiteren verehrten Kollegen, Joseph Haydn, könnten den Familienfilm untermalen.