Ein Höhepunkt der Saison: Haydns Schöpfung als großartige, opulente Kammermusik

Das Publikum war bei allen drei Aufführungen begeistert

Die über 200 Zuhörenden in der Petrikirche Münster erhoben sich direkt nach dem Verklingen des letzten Tons von ihren Plätzen und applaudierten stehend für die grandiose musikalische Leistung der beiden Ensembles Seicento vocale und MikroPhilharmonie EinKlang. Die exzellenten fünf Solist:innen mit ihren herrlichen Stimmen und ihrer ergreifenden Interpretation machten den Erfolg komplett. Der künstlerische Leiter des Vokalensembles, Alexander Toepper, hatte für den erkrankten Dirigenten der MikroPhilharmonie EinKlang, Joachim Harder, die Gesamtleitung übernommen und mit wunderbarem musikalischen Fluss für 100 Minuten Hochspannung gesorgt. Ausführende und Publikum waren sich einig: eine zeitgemäße und sehr besondere Interpretion eines hochaktuellen Werkes!

Die Presse berichtet über die SCHÖPFUNG in Warendorf

MikroPhilharmonie EinKlang: ein Video-Portrait